Grüner Veltliner

Die bodenständige und bekannteste Weinsorte Österreichs, die im Ausland vielfach als das „österreichische Nationalgetränk“ gilt, wird von uns in fünf verschiedenen Lagen-Charakteren ausgebaut: Vom leichten, spritzigen Wein, bis zur substanz- und alkoholreichen Spätlese, die sehr lagerfähig ist. Der Grüne Veltliner ist in der Regel betont fruchtig, pfeffrig und würzig.

Grüner Veltliner Peter&Peter

DAC

Macht nicht nur durch sein extravagantes Etikett auf sich aufmerksam, sondern auch durch seinen unkomplizierten, typischen Grüner-Veltliner-Geschmack. Ein ehrlicher, feingliedriger Grüner Veltliner mit frischem Abgang, der zum ungebremsten Trinkspaß animiert.

Grüner Veltliner Zöbing

DAC

Der „Zöbing“ ist mit seinem leichten Hellgelb und seinem frischen und lebhaften Fruchtbouquet der ideale Einstiegsveltliner. Sehr harmonisch mit perfektem Trinkfluss und Trinkspaß.  Pfeffer und Würze, fruchtig und frisch – ein Grüner Veltliner der einfach Spaß macht!

Grüner Veltliner Ried Kogelberg

DAC

Der „Zöbinger Kogelberg“ – helles Gelb, zart kräuterwürzig, Nuancen von gelber Birne, mit frisch geschnittenem Apfel und Zitrus spiegelt er mit seinen Aromen geradezu perfekt die Charakteristik des Grünen Veltliners wider. Seine feine Säure macht ihn lebendig.

Grüner Veltliner Ried Gaisberg 1.ÖTW

DAC Reserve

Der „Gaisberg“ zeigt ein helles Goldgelb und gehört mit seinen feinen Aromen von Birne und reifen Äpfeln zu den klassischen, fruchtigen Veltlinern. Darunter mengt sich die typische Veltlinerwürze mit einem Hauch von weißem Pfeffer. Am Gaumen zeigt sich der Wein elegant und finessenreich mit frischem Abgang.

Grüner Veltliner Ried Heiligenstein 1.ÖTW

DAC Reserve

Der „Heiligenstein“ – sattes Gelbgrün mit sehr viel Sortencharakter und einer einzigartigen Mineralik. Am Gaumen zeigt sich der Wein sehr saftig und von einer feinen Fruchtsäure gestützt. Ein Grüner Veltliner wie er sein sollte, mit Rasse, Stil und einem pfeffrigen Nachhall.

Grüner Veltliner 96

96 = Peter Schweiger Junior, Jahrgang 1996, der seit 2013 nicht nur handwerklich, sondern auch mit neuen Ideen und vollem Tatendrang kräftig mitarbeitet, kreiert mit seiner eigenen Linie „96“ besonders anspruchsvolle Weine.

Grüner Veltliner Ried Lamm „96.17“

DAC Reserve

Der Grüner Veltliner „96“ wird ausschließlich von Peter Schweiger jun. vinifiziert und ist der kräftigste aus unserer Grünen Veltliner Riege. Helles Grüngelb, feine mineralische Würzenote, tabakige Nuancen, sehr viel Sortencharakter, sehr präzise im Stil, hat Rasse und eine finessenreiche Säurestruktur.

Grüner Veltliner Ried Lamm „96.17“ Barrique

DAC Reserve

Der Grüne Veltliner Ried Lamm „96.17“ Barrique besticht durch helles Goldgelb. Anklänge von Mandarinenzesten, ein Hauch von Holzwürze und Vanille. Kraftvoll, saftig, gute Komplexität, finessenreiche Säurestruktur, gute Mineralik, Nuancen von Papaya und Kokos im Abgang, hohes Reifepotenzial.

Grüner Veltliner Ried Lamm „96.19“ Beerengärung

DAC Reserve

Der Grüner Veltliner Ried Lamm „96.19“ Beerengärung besticht durch sein helles Goldgelb, zart nach frischer gelber Tropenfrucht, ein Hauch von Mango, etwas Blütenhonig, mit Orangenzesten unterlegt. Mittleerer Körper, weißer Apfel, gute Mineralik, frisch strukturiert und gute Länge im Abgang, sicheres Entwicklungspotential.

Grüner Veltliner Ried Heiligenstein „96.18“ Beerenauslese

Prädikatswein

Der Grüner Veltliner Ried Heiligenstein „96.18“ Beerenauslese besticht durch sein leichtes Goldgelb, ein Hauch von reifen Marillen, süße Tropfenfruchtanklänge, frischer Blütenhonig, feine Kräuterwürze, integrierte Süße mit einer finessenreicher Säurestruktur, bleibt gut haften.

Riesling

Der spät reifende Riesling stellt hohe Ansprüche an die Lage. Das charmante Bukett, meist mit Anklängen von Steinobst und exotischen Früchten, die lebendige Säure, bringt der Riesling am besten auf den nach Süden bis Südwesten ausgerichteten Terrassen auf Urgesteinsverwitterungsböden hervor, die ein Heranreifen bis weit in den November erlauben. Dieses Terroir findet man am Zöbinger Kogelberg und Zöbinger Heiligenstein, welches dem Riesling zusätzlich eine mineralische Note verleiht.

Riesling Ried Kogelberg

DAC Reserve

Der Riesling „Kogelberg“ zeigt ein helles Gelbgrün und ein einzigartiges Fruchtbouquet  aus Weingartenpfirsichen, frischen Äpfeln und Zitrusaromen. Der Urgesteinsboden verleiht ihm außerdem eine sanfte Mineralik, die – gestützt durch die feine Säurestruktur – für einen finessenreichen Wein mit frischem Abgang sorgt.

Riesling Ried Heiligenstein 1.ÖTW

DAC Reserve

Der Riesling „Heiligenstein“ mit seinem satten Goldgelb hat ein verführerisches Fruchtbouquet aus Aromen von gelbem Steinobst, Pfirsichen und Zitrusfrüchten umrahmt von einer feinen Extraktsüße und einer eleganten Mineralik. Am Gaumen saftig und weich von einer feinen Fruchtsäure gestützt – ein kräftiger Riesling wie er nur vom Heiligenstein kommen kann.

Weissweine

ca. zwei Drittel der gesamten österreichischen Weingartenfläche ist mit weißen Rebsorten bestockt, wobei zurzeit 26 Rebsorten zur Produktion von österreichischem Qualitätswein zugelassen sind. Davon ist die autochthone Rebsorte Grüner Veltliner, die wohl bekannteste Weinsorte Österreichs und gilt im Ausland oftmals als das „österreichische Nationalgetränk“.

Gelber Muskateller

Qualitätswein

Durch die geringe Anbaufläche in Österreich zählt der Gelbe Muskateller eher zu den Raritäten. Mit seinem intensiven Duft nach Muskat und durch seine betonte Säure ist der Gelbe Muskateller trocken ausgebaut, besonders als Aperitif und für Vorspeien geeignet.

Rotweine

ca. ein Drittel der gesamten österreichischen Weingartenfläche ist mit roten Rebsorten bepflanzt, wobei zurzeit 15 Rebsorten zur Produktion von österreichischem Qualitätswein zugelassen sind. Die wohl erfolgreichste österreichische Rotweinsorte ist die autochthonen Rotweinsorte Zweigelt und somit als das rote Pendant zum weißen Grünen Veltliner anzusehen.

Rosé

Qualitätswein

Dieser Rosé besticht mit seinem zarten Rosa und Reflexen von Zwiebelschalenfarbe, nach frischen Erdbeeren und roten Ribiseln, fruchtig und feingliedrige Säure, als erfrischendes Sommergetränk

Zweigelt

Qualitätswein

Der Zweigelt – dunkles Rubinrot mit einem Bouquet aus Kirsche, Weichsel und dunklen Waldbeeren. Umrahmt wird das Ganze von einer feinen Tanninstruktur und einer frischen und milden Säure – ein typischer Zweigelt, der für Trinkspaß sorgt.

Cuvée „96.18“

Qualitätswein

Der Cuvée Barrique „96.18“ mit seinem dunklen Rubingranat, ist ein vollmundiger Rotwein mit Anklängen von Zarter Edelholzwürze. Feinfruchtiger Kirsch und Weichselduft, ein Hauch von Vanille, Mineralisch Saftig, elegant, feiner Säurebogen, bleibt gut haften.

Schaumweine

Gute Schaumweine können nur aus einem makellosen Grundwein erzeugt werden. Grundsätzlich ist zu unterscheiden: Schaumwein = die Kohlensäure wird dem Wein zugesetzt. Qualitätsschaumwein = Sekt - natürliche Kohlensäure entsteht bei der zweiten Gärung in der Flasche.

Secco Rosso Zweigeltrosé

Schaumwein

Dem Zweigeltrosé aus den Lagen Zöbinger Kogelberg und Zöbinger Hasel wird Kohlensäure zugesetzt. Mit seinem zarten Rosa und Reflexen von Zwiebelschalenfarbe, dem Bukett nach frischen Erdbeeren und roten Ribiseln, der feingliedrigen Säure und mit erfrischend spritziger Perlage ist er nicht nur ein Frauenliebling, denn durch seine fast nicht wahrnehmbare Restsüße – Brut – ist er durchaus ein prickelndes Männergetränk.

Rieslingsekt Brut

Sekt

Die Königsklasse der Schaumweine und die eleganteste Form der Weinveredelung. Die moussierende natürliche Kohlensäure verstärkt den feinen Duft und den Geschmack des Weines. Die Aromen von Apfel und Steinobstnoten, sowie Anklänge von Mandel und Karamell werden durch das Prickeln im Glas angenehm charmant unterstützt.

Säfte

Die Traubensäfte sind zu 100 % Direktsäfte. Das absolut gesunde Traubenmaterial, wird nach dem Pressen gefiltert und umgehend im Anschluss beim füllen durch pasteurisieren haltbar gemacht.

Traubensaft wird bei ca. 13-15°KMW geerntet (-Weine frühestens ab 17°KMW), Verjus – Traubensaft aus unreifen Trauben, wird in einem frühem Reifestadium von 5-10° KMW geerntet, abhängig von der Verwendungsart, von Essig- über Zitronenersatz bis hin zum AF-Erfrischungs-mischgetränk oder als Zusatz für verschiedenste Coctails. 9°KMW

Traubensaft Grüner Veltliner Naturtrüb

Saft

Der 100% Direkt-Traubensaft wird sortenrein und per Hand geerntet, schonen gepresst, grob filtriert und durch pasteurisieren bei der Füllung haltbar gemacht. Pur oder gespritzt als Erfrischungsgetränk für Klein und Groß.

Verjus 100% Saft aus grünen Trauben

Saft

Der Verjus Traubensaft ist ein saurer Saft aus unreifen Trauben. In der Küche wird Verjus als Würzmittel als Histamin freie Essigalternative eingesetzt. Weiters ist er gespritzt als Erfrischungsgetränk anstatt Zitrone hervorragend geeignet.

Edelbrände

Die vergorene Maische wird destilliert und der gewonnene Brand mit 90 % vol Alc. wird zur Herabsetzung des Alkoholgehaltes mit destilliertem Wasser auf 40 % vol Alc. verdünnt.

Gelber Muskateller Brand

Traubenbrand

Unser Gelber Muskateller Tresterbrand, in Italien als „Grappa“ bekannt, wird aus den ausgepressten Trauben des „Gelben Muskatellers“ gebrannt. Er hat einerseits diese schönen herben, etwas grasig, grünen Aromen, aber auch die wunderbare Frucht der Muskatellertraube.

Marillen Brand

Edelbrand

Der „Marillenbrand“ wird sorgfälltigst von Peter Junior destilliert. Die Maische wird im langsamen Destillation-Verfahren doppelt gebrannt. Dadurch entsteht ein Edelbrand höchster Qualität. Der Brand wird von Hand abgefüllt und etikettiert. In der Nase hat man intensiv die Marille und er ist angenehm weich am Gaumen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner